nach oben

theaterland steiermark ist spektakulär provinziell - und ein im deutschsprachigen Raum einzigartiges Projekt jenseits der Eventkultur. theaterland steiermark setzt sich keine Grenzen, entwickelt sich ständig weiter und entdeckt neue Regionen für sich.
Mit der Freien Szene zu kooperieren und zeitgenössisches Theater im ländlichen Raum zu verorten war und ist unser Auftrag. Das Projekt hat sich zu einer Werkschau reizvoller ästhetischer Entdeckungen entwickelt.
Das Festival verfügt über ein dichtes Netzwerk an Partnern und intensiviert die Zusammenarbeit mit Theater-Institutionen und anderen Kultursparten, bewegt im ganzen Bundesland Jahr für Jahr tausende Menschen. Künstlerinnen und Künstler aus vielen Nationen treffen auf Menschen in den Steirischen Regionen. Die Einbindung und Zusammenarbeit mit regionalen Initiativen war und ist ein Erfolgsgarant der theaterfeste der regionen und machen dieses Festival so einzigartig.
2020 werden wir kein Haus, hoch auf einem grasbewachsenen Hügel bauen, wie es Bruce Springsteen in seinem Song ACROSS THE BORDER besingt, aber wir werden Grenzen überwinden. Unüberwindbares möglich zu machen ist unsere Idee. Mit dem WERKSTATT-Festival, das 2020 wieder das Zentrum und den Höhepunkt der Steirischen Theaterfeste der Regionen bilden wird, werden wir wieder jenem „wunderbaren Größenwahnsinn“ begegnen, wie ihn Julia Schafferhofer in ihrem Bericht in der Kleinen Zeitung von 2018 so treffend beschrieben hat.
2020 steht aber auch wieder im Zeichen des SOMMERTRAUMHAFEN, den wir wieder in drei steirischen Gemeinden - Wies, Stainz und Bad Radkersburg - veranstalten. Mit einem internationalen, Grenzen überschreitenden Programm. Und natürlich werden im Festivalreigen 2020 weder ARTIGKLASSISCH in Straden noch die THEATERTAGE in Weißenbach fehlen. Auch junge Künstlerinnen und Künstler werden wieder herausgefordert, bei den RABIATPERLEN und der THEATERFABRIK ihr Können unter Beweis zu stellen. Und nicht zuletzt, wollen wir auch 2020 unsere Idee des LITERARISCHEN SALONS fortsetzen und wieder jede Menge zeitgenössische, noch unveröffentlichte dramatische Texte, in möglichst viele Wohnzimmer quer durch die
Steiermark bringen.
In Summe werden wir mehr als 100 nationale und internationale Theaterprojekte einladen, Grenzen ausloten und überschreiten. ACROSS THE BORDER – wir stehen wieder am Anfang.

GF Peter Faßhuber • Foto © Furgler